Ein Land-Pudel in der Stadt verbringt das Wochenende auf dem Land!

Ein Land-Pudel in der Stadt verbringt das Wochenende auf dem Land!

Heute morgen ganz gschaftiges Treiben. Habe schon geahnt, dass was im Busch ist. Sie lief hin und her, da noch was holen, dort noch was vergessen. Bis wir dann endlich mit dem Auto auf's Land sind. Dort habe ich mein Leih-Herrchen kennengelernt. Nicht schlecht. Hat sich dann auch gleich mit ein paar Leckerli bei mir eingeschleimt. Also schlimm kann der nicht sein.
Kaum angekommen, sind wir gleich zu einer sogenannten Hundeschule. Ich war aber der einzige Schüler. Ich bin der King! Ja, das habe ich dann auch gerade gleich mal wieder gezeigt. Glaubt ihr, Leih-Frauchen ist interessanter als ein Pferd?!? Ja, da bin ich wieder wie der Wind ganz schnell und ganz weit weggelaufen, dem Pferd hinterher.
Ich war schon ganz schön weit weg als die Lehrerin sich so komisch bewegt hat. Ich hätte Frauchen, Lehrerin und Herrchen für einen Baum gehalten, wenn die nicht so wild gewunken hätte.
Ehrlich gesagt, ich habe wieder nicht mehr gehört, dass sie gerufen hat. Da hat sich die Lehrerin ein Art Sprache einfallen lassen - ein Kommando - "Komm hier". Das sagt sie aber nur, wenn ich ganz weit weg bin und sie sicher ist, dass ich gehorche. Paradox, gell? Ja und dann haben wir noch andere Übungen gemacht und immer wieder habe ich so lecker Leckerli bekommen. Sie sagte jedesmal vor dem Leckerli "Prima". Das kann sie sich sparen - ich würde die Leckerli gleich nehmen! Jetzt bin ich also auf dem Land und bin grad so müde, dass ich grad mal sehr sehr viel schlafen muss. Bis bald liebe Leute!
Euer King Aron