Rena Sony

About: Rena Sony


Recent Posts by Rena Sony

Leckerlizählspiel

Impulskontrolle

"Das Leckerlizählspiel ist die Basisübung für verschiedene darauf aufbauende Übungen. Das Spiel besteht aus drei Stufen. Abhängig vom Team, der Erregung des Hundes oder der Ablenkung wird auf der passenden Stufe geübt."

Klicken Sie hier, wenn Sie den Artikel lesen wollen.

Quelle: Irène Julius für markertraining.de

 

And the Oscar goes to Oskar

Ich gehe gerne zu unserem Tierarzt. Neee, nicht wegen der Leckerli, die ich am Schluss bekomme. Also, die fress ich dann schon auch, aber es gibt einen ganz anderen Grund: Oskar - ein junger Goldendoodle mit schwarzem Fellmantel. Erst habe ich mich ein bisschen genervt, dass Oskar immer um mich und Frauchen war, im Wartezimmer und dann ist er ja auch gleich mit ins Zimmer gegangen, wo man auf den Tisch springen soll. Der Oskar, der war so ruhig. Man hat meinen können, der ist schon ganz ganz alt. Nein, er ist viel jünger als ich. Aber der Oskar ist immer da und darf bei den meisten Fellnasen mit in den Raum, wo die Tiere dann "gequält" werden. Da ist doch ganz klar, dass der so ruhig ist. Und schliesslich wird ihm ja nicht in die Augen oder Ohren geschaut oder an ihm rumgedrückt oder sonst was gemacht. Da würde ich auch ruhig sein. Egal, ich fand es sehr schön, dass der Oskar einfach da war. Denn seine Ruhe hat mich irgendwie beruhigt 😉 Ich freu mich schon auf das nächsten Mal bei unseren Tierarzt... Euer King Aron 😉

Am Ende der Wurst

Gestern war's mächtig aufregend. Wir sind wieder in die Hundeschule. Frauchen geht jetzt immer vorher mit mir lange Spazieren, damit ich nicht so aufgeregt bin. Und das ist gut so! Es war aber trotzdem aufregend, denn wir sind in den Wald und haben etwas Neues gemacht. Ich habe noch gesehen, wie eine andere Felllose eine dicke, leckere Wurst auf den Waldboden gerieben hat, die Wurst an einer Schnur hinter sich hergezogen hat und dann irgendwo im Wald verschwunden ist. Frauchen hat dann mit mir gespielt und ich musste "Down" machen und "Bleiben". Ich habe gar nicht mehr gesehen wo die dann hingegangen ist. Dann hat Frauchen gesagt  "Such" und dann bin ich los. Ich habe natürlich sofort die Wurst gerochen und habe Frauchen schnurstrax an der Leine hinter mir her gezogen. Bergauf, durch das Unterholz, 100 Meter und noch mehr und dann habe ich hinter einem Baum die Felllose entdeckt, die "meine" Wurst in der Hand hatte. Da bin ich gleich an ihr hochgesprungen. Habe mich so gefreut. Frauchen auch. Sie wollte zum Glück nichts von "meiner" Wurst. Und dann hat sie mir gesagt, wie toll ich bin und wie stolz sie auf mich ist. Das bin ich auch. Ich bin ein guter Fährtensucher. Ich bin der King 🙂 Und dann... das ist eine andere Geschichte!

Sunny! Oder: Keine Ablenkung hilft

"Sunny, so heisst das Übel, das uns nun seit 2 Wochen begleitet" sagt mein Frauchen. "Das Übel bedeutet, starkes Hecheln, Appetitlosigkeit, Jaulen, vor der Türe winseln, auf die Türklinke steigen und sich die Türe selbst öffnen, immer wieder Gassi gehen wollen und absolut nicht mehr auf Frauchen hören, sagt mein Frauchen." "Und heute hat Sunny einen Hundekörper bekommen. Sie ist nicht mehr nur Geruch. Nein, sie ist real", sagt mein Frauchen.
Ich weiss nicht, was sie meint. Ich fühl mich einfach nicht besonders gut, rieche ständig diesen leckeren Geruch und möchte gerne kleine Arons machen. Sonst bin ich doch wie immer, ihr "Babybär". Ihr wisst schon, ich bin der KING, aber sie darf mich so nennen. Also, wir sind zum Abendgassi. Da rieche ich schon wieder diese leckere Dame. Frauchen zieht an mir und will weiter. Auf der anderen Strassenseite ist ein Mann mit zwei Hunden, einem Schäferhund-Weibchen und einem Labrador-Boxer-Mix-Weibchen. Ja, das ist sie, die Sunny. Erst bellt sie mich an. Frauchen will weiter gehen. Der Mann lädt uns ein zum "Hallo-Sagen". Okay, meint mein Frauchen. Tja, und dann kam es über mich. Die Freche hat mich auch noch aufgefordert zu spielen. Der Mann sagte: "sie war jetzt läufig, vielleicht riecht er das noch". Und wie ich das noch rieche 🙂 Naja, als ich dann auf sie gestiegen bin, war Frauchen mal richtig wütend. Sie hat mich rasch weg genommen und wir sind dann in eine andere Richtung gegangen. So, und jetzt sind wir zuhause und rieche sie immer noch. Ich muss immer noch hecheln. Frauchen hat versucht mich abzulenken, mich gestreichelt, meine Spielsachen geholt, mich zum Spiel aufgefordert, mich wieder gestreichelt und beruhigt, habe sogar Wasser mit Milch bekommen, aber ich muss zwischendrin einfach so laut bellen und jammern. Ich bin so aufgeregt und traurig. Will zu Sunny. Versteht ihr das? Ich bin doch der King...

 

 

 

 

Alternative Medizin für Hunde

Die 25 wirksamsten Mittel von A bis Z
Wann sie zum Einsatz kommen und Tipps zur Dosierung

Quelle: http://www.mein-leben-mit-hund.de/

 

 

 

 

Eye of the Tiger

Das Ei-Fon weckt uns. Neee, nicht schon wieder so früh. Wir gehen raus. Es regnet in Störmen. Okay, es ist ja nur die kleine Geschäftserledigungs-Runde am Morgen, dann geht es wieder heim auf's Sofa. Denkste, wir gehen ins Auto. Ich darf mal kurz vorher a bisserl das Bein heben und dann fahren wir zu meinem Lieblingspark. Freue mich, denn da gibt es Freilauf für mich. Denkste! Und dann zieht sie mir doch wieder diesen Regenmantel an... wie peinlich! Und wir gehen nicht die Strecke, wo ich frei laufen kann. Nein, wir gehen in diesen Tierpark. Oh Mann, ich schnuppere und schnuppere - weiss gar nicht wo ich zuerst riechen soll. Lieber Hunde schnuppern oder diese anderen Tiere? Sie zeigt mir die Esel. Ganz nett. Aber die kommen gleich alle an und wollen mich beschnuppern. Dann die Schweinchen, riechen nett und schnuppern auch. Die Rehe sammeln sich zu einer 3-er Formation und greifen gleich an. Suuuuper! Verdrehte Hundewelt. Ich jage die doch... Und dann diese riesige Katze. Riesen-Katze. Sie war hinter Gittern. Ich jage gerne Katzen, aber diese Katze... ich weiss nicht. Ich konnte sie gar nicht beeindrucken. Hat durch mich durchgeschaut und ist einfach sitzen geblieben. Normalerweise laufen die Katzen vor mir weg. Und ehrlich gesagt, ich wäre gerne davon gelaufen. Aber ich bin der King! Und dann... aber das ist eine andere Geschichte. Euer King Aron

Verkauft! Hunter Hundesofa University Grösse S (60×40 cm) in Beige

Hunter Hundesofa University Grösse S (60x40 cm) in Beige

ungebraucht - ursprünglich für einen Welpen gedacht, dann wurde es ein ausgewachsener Rüde...

Dieser Artikel wurde bereits verkauft!

Hundesofa in S 😉
CHF 50.- statt CHF 70,-

Das Hundesofa kann im Kanton Zug oder Kanton Basel abgeholt werden.

Verkauft! Anny X Hunde-Geschirr in Grösse M

Verkaufe neues, ungebrauchtes Anny X Geschirr

Grösse M

Farbe: Maigrün/schwarz

 

Dieser Artikel wurde bereits verkauft!

Sternen im Haar

Frauchen erzählt:

"Aron hat Sternen im Haar" sagte unser 3-Jähriger Nachbarssohn mit französischem Akzent als er den King mit seinem neuen Halsband sah 😀

 

 

 

Spiel das Spielchen

Ach ja.. Wir sind ja jetzt wieder in der Stadt. Und ich habe mein Spielchen zum Beginn des Gassi-Gehens verfeinert. Das mache ich besonders gerne morgens und beim letzten Abend-Gang. Und das geht so: Wir wohnen im 1. Stock. Es geht eine schöne Holztreppe runter. Da lass ich Frauchen mal vorgehen und bleibe oben am Treppenabsatz sitzen. Wenn Sie unten ist, merkt sie, dass ich natürlich nicht mitgegangen bin. Dann sagt sie meistens von unten "Komm Schatzi". Und dann tue ich grad mal so, als ob ich das nicht hören würde, bleib sitzen und schaue ganz ernst. Dann kommt sie wieder zurück, ich schaue weiter ganz ernst bis sie ganz nah ist und dann schnappe ich mir ihre Hand ganz leicht mit meinem Maul. Sie sagt dann nochmals "Komm Schatzi" und dann komme ich mit runter. Aber seit gestern habe ich mir was Neues ausgedacht: Ich lasse sie entweder zurückkommen und mache dann nur einen Schritt eine Stufe weiter runter und wiederhole das immer wieder bis wir dann ganz unten sind. Oder ich lass sie in die andere Richtung in den Garten rennen bis ich ihr dann wie der Wind nachlaufe. Das macht dann einen Höllenärm auf der Holztreppe. Grad scheee is des und freut die Nachbarn! Und dann, wenn sie das Spielchen nicht spielen will, dann mache ich noch was anderes... aber das ist eine andere Geschichte! Euer King Aron

Recent Comments by Rena Sony