Ein neuer Freund

Ein neuer Freund

Heute habe ich mich wieder so richtig austoben können. Wir waren entlang des Flusses, wo man stundenlang spazieren kann. Leih-Frauchen hat mich frei laufen lassen und ich bin abgedüst wie der Wind. Blöd nur, dass ich dann immer alles vergesse und Leih-Frauchen gar nicht mehr höre. Ich laufe zwar immer wieder zu ihr zurück. Aber nur, wenn ich es für richtig halte. Und ich halte es nicht oft für richtig! Denn auf diesem Spazierweg gibt es so viele Jogger und Radfahrer. Die Jogger muss ich doch begrüssen und ihnen durch Hochspringen mitteilen, dass ich gerne mitlaufen würde. Und wenn die mir trotzdem keine Aufmerksamkeit schenken, muss ich halt hinterherlaufen. Das ist doch eine alte Sache! Habe Frauchen später gehört, dass sie sich bei einigen Joggern entschuldigt hat. Wenn Sie meint. Die sind ja selbst Schuld, wenn sie alleine weiterlaufen wollen.
Und dann habe ich meinen neuen Kumpel kennengelernt. Einen Black and Tan-Pudel. Er ist älter und kleiner als ich, nennt sich aber mit seinen 45 cm schon Grosspudel. Dass ich nicht lache 🙂 Auf jeden Fall ist er wohl erzogen. Bei meinem Leih-Frauchen und mir ist das anders. Ich habe dann gleich mal gezeigt, dass ich das Zepter bei uns in der Hand habe. Ich bin der King! Und dann gings noch in den Hundesalon. Das Allernötigste wurde von zwei netten Damen erledigt. Ich habe sogar zugelassen, dass man mir die Ohren reinigt, aber nur weil Leih-Frauchen so nett meinen Kopf gehalten hat. Und dann sind wir... aber das ist eine andere Geschichte! Schönes Wochenende!
Euer King Aron!