Haarphorie

Haarphorie

Also, ich liebe alles, was mit ihren Haaren zu tun hat. Lockenwickler, ihre Haare, ihr Shampoo, ihre Holzbürste, ihren Zackenkamm, ihren Weichspüler. Woher das kommt? Das wissen wir leider auch nicht. Sie hat nun schon die dritte Holzbürste und jeder Stiel hat mir hervorragend geschmeckt, obwohl ich zuvor ein sattes Abendfressen und einen Ochsenziemer hatte. Ich weiss nicht warum, aber ich muss, ja ich muss mir immer die Badtüre öffnen und die Bürste aus ihrem Korb holen oder diese grandiosen Lockenwickler. Die lassen sich besonders gut kauen. Ich weiss natürlich genau, dass ich das nicht darf. Deswegen laufe ich auch davon, wenn sie die Bürste von mir zurück haben will. Und schon haben wir ein tolles Spiel. Sie verdirbt das Spiel meistens. Und geht einfach weg. Wenn sie ganz sauer ist, macht sie die Türe zu ihrem Schreibtisch-Zimmer zu. Und dann... ja genau... dann knalle ich ihr die Bürste vor die Türe. Soll sie doch die Bürste haben. Sie fällt meistens drauf rein und macht die Türe auf. Und dann schnappe ich mir die Bürste ganz schnell wieder. Und schon haben wir wieder ein tolles Spiel. Das funktioniert übrigens mit jedem Teil, das ich nicht nehmen soll 😉 So jetzt wisst ihr wieder mehr, wie ein Hunde-Königs-Leben geht...
Euer King Aron 😉