Wer ist der King?

Wer ist der King?

Heute hat sich Frauchen wieder was Neues ausgedacht. Sie denkt ja immer noch, sie müsse mir jeden Tag was Neues bieten. Doch ehrlich gesagt, ich hätte gerne mal meine Ruhe. Am Morgen schon grosse Runde und grosses Treffen von bekannten Fellnasen. Die Joy (mein schwarzes Doodle-Girl), die Lara (helle Labrador-Dame) und die andere (schwarze Labrador-Dame), weiss nicht wie die heisst. Die Frauchens haben miteinander gesprochen. Hörte nur "Heute ist es ganz schlimm, die wollen nicht spazieren und hören gar nicht!" Mit "Die" waren sicher die Damen gemeint! 😉 Tja, kaum zurück ging es dann mit dem Auto zu einem anderen Ort auf dem Land mit einem grossen Fluss, einem Wald und vielen anderen Tieren. Da haben wir unseren Freund Dooley (ein weisser Doodle-Mann) getroffen. Ich habe mich sehr gefreut, ihn zu sehen. Anfangs musste ich ihm noch sagen, wer der King ist, aber dann hat er es verstanden. Immer, wenn er irgendwo gepinkelt hat, habe ich gleich darüber gepinkelt. Basta!!! Er hatte ein schönes neues Geschirr an, ich war leider mit dem alten unterwegs. Da dachte ich mir, macht ja nichts, buddle ich gleich mal wieder... und wieder... und wieder. Der Dooley hört total gut auf sein Frauchen und macht das nicht. Ich nicht, ich bin ja der King! Und dann ist der Dooley Schwimmen gegangen - ein paar Mal! Das hat mich total geärgert, denn ein King badet ja nicht. Er geht nur mit den Pfoten ins Wasser. Und weil es mich so geärgert hat, habe ich ihn ein paar mal ganz schön laut angebellt. Denn hat das nicht gestört. Er ist einfach geschwommen. Dann kamen wir an einem Bauernhof vorbei und haben einen grossen Bernhardiner getroffen. Einen wahnsinnig grossen Hund, wahnsinnig! Tja, und dann habe ich mein Frauchen und Dooley's Frauchen so richtig beeindruckt. Ich habe mich an eine ganz grosse Hecke gestellt, mit meinem Po nach hinten. Das mache ich immer so, weil mich dann keiner von hinten angreifen kann. Aber dieses Mal wollte ich ganz hoch mein Geschäft erledigen, dass ich nur auf den Vorderbeinen stand, die Felllosen sagen "Handstand". Damit war ich riesig. Wahnsinnig riesig! Da kann der Berhardiner einpacken und der Dooley sowieso! Ich bin der King! Und dann... Aber das ist eine andere Geschichte!