Tag Archives: "Hundesitting"

Ein netter Besucher

Das war ja eine schöne Überraschung. Heute morgen als wir noch ein bisschen zum Aufwachen gekuschelt haben, war so ein seltsames Geräusch am Fenster. Es roch etwas anders als sonst.
Leih-Frauchen ist dann an das Fenster. Ich natürlich hinterher. Und was glaubt ihr? Es war ganz klein, braun und hatte einen ganz langen Schwanz. Ich wollte natürlich ganz dringend ganz dicht an das Ding. Es blieb nur ganz kurz, dann war das Eichkätzchen weg. Hat mir gefallen. Es roch so gut. War dann doch ziemlich flink.
So hat unser Tag begonnen. Und dann sind wir schnell raus. Frauchen hat sich riesig gefreut als ich an einem "ihrer" Bäume stehen geblieben bin... und mir ist es jetzt auch ein bisschen leichter. Und dann... das ist eine andere Geschichte! Schönen Tag! Euer King Aron

Die Fellnase der Freundin

Mann oh Mann. Heute hat sie den Vogel abgeschossen. Leih-Frauchen lässt sich jeden Tag was Neues einfallen.
Gleich am Morgen haben wir einen grossen Spaziergang entlang eines Flusses gemacht. Frauchen hat eine Freundin getroffen. Die Freundin hat eine kleine spinnige Hündin. Die geht mir auf die Nerven. Kommt nicht mal mit ihrem Kopf an meine Brust und will was von mir. Ich habe sie aber nicht gross beachtet. Dann hat Frauchen mich ohne Leine spazieren lassen. Was soll denn das? Was soll ich alleine die Welt entdecken. Ich bleib lieber bei ihr, da bin ich in Sicherheit. Nach einer Weile hat es mich aber dann doch gereizt und ich bin mit der Kleinen um die Wette gelaufen. Natürlich habe ich gewonnen. Ich bin der King.
Tja und dann zuhause hat Frauchen gemeint, sie könne mich mit Leckerli in die Badewanne bringen. Hat sie gemeint... Leider hat sie es dann doch geschafft, mich in die Badewanne zu heben. Meine Schnauze habe ich ganz fest unter ihre Achsel gedrückt. So haben dann auch meine Beine aufgehört so stark zu zittern. Eine Badewanne ist etwas ganz Gefährliches. Und am Ende kommt dann auch noch ganz viel Wasser. Ehrlich gesagt, als sie mich einshampooniert und massiert hat, fand ich es gar nicht soo schlecht. Aber Schuld war sie selbst, dass sie auch so nass wurde. Sie hat sich dann auch noch gebadet und unsere Haare geföhnt. Ich find, meine Locken sind schöner als ihre. Ich bin der King. Und dann... aber das ist eine andere Geschichte!
Euer King Aron

Mein erster Tag in der Stadt

Also, heute war mein erster Tag in der grossen Stadt.

Ihr glaubt gar nicht, was ich alles erlebt habe. Morgens war ich mit Leih-Frauchen nur kurz Gassi. Es war noch ziemlich früh, aber ich musste unbedingt mal raus. Dann habe ich ein bisschen mit meinem neuen Biberli gespielt. Leider hat er schon Weh am Hals. Ich kann ihm leider auch nicht helfen...das weisse Zeugs muss einfach raus!
Dann hat Leih-Frauchen mich in einen Laden mitgenommen. Da gab es so viel zu sehen und zu riechen. Ich habe ganz viele Geschenke bekommen. Einen Kong, ein Geschirr mit langer Leine, viele leckere Lamm-Leckerli, eine schöne weiche Unterlage zum Autofahren, ein Shampoo, eine Bürste, einen Porzelan-Napf für mein gutes Fressen und ein kleines Namensschild, damit gleich jeder weiss wer ich bin.
Dann waren wir lange in einem Park. Dort gab es Wasser, Enten, Vögel und Gänse und alle riechen so lecker! Erst habe ich gar nicht gewusst, was das alles ist, aber Leih-Frauchen hat mir alles gezeigt und gesagt, dass die mir nichts tun.
Als wir spazieren gingen haben viele Menschen halt gemacht und gesagt, dass ich so schön wäre und so gut zu den Haaren von Leih-Frauchen passen würde. Naja!
Und dann habe ich es auch noch geschafft alleine im Auto mit dem Kong zu spielen. Ich habe gar nicht gemerkt, dass das Frauchen kurz weg war. Auf jeden Fall kriege ich heute Abend leckere Haferflocken zu meinem Fleisch. Und was dann noch geschah, das ist eine andere Geschichte... Euer King Aron